Deutsch English

Kategorien

Mehr über...

Informationen

Collins, Phil Audio Fidelity 24 Karat Gold CD

Collins, Phil Audio Fidelity 24 Karat Gold CD

63,99 EUR

exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort Lieferbar

Art.Nr.: 19530/E
Artikeldatenblatt drucken

Phil Collins Face Value 24 Karat Gold CD Audio Fidelity Limited Numbered Edition Nr. 1107


Erscheinungsdatum: 22. Dezember 2010
Label: Audio Fidelity  (AFZ084)
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Tonträger CD
Besonderheiten Nummeriert, Re-Release, Remastered, 24kt. Gold-CD
Jahr 2010
Orig. Release 1981
Zeit 47:22
Plattenfirma Audio Fidelity
Herstellungsland USA
Musikrichtung Pop: Pop-Rock
EAN-Nr. 780014208424
Katalog-Nr. AFZ 084



       Tracks

1. In The Air Tonight 5:32   
2. This Must Be Love 3:55   
3. Behind The Lines 3:53   
4. The Roof Is Leaking 3:16   
5. Droned 2:55   
6. Hand In Hand 5:12   
7. I Missed Again 3:41   
8. You Know What I Mean 2:33   
9. Thunder And Lightning 4:12   
10. I'm Not Moving 2:33   
11. If Leaving Me Is Easy 4:54   
12. Tomorrow Never Knows 4:46


Produktbeschreibungen
Die Geschichte hinter Face Value, Phil Collins erstem Soloalbum aus dem Jahr 1981, dürfte hinlänglich bekannt sein: der kleine Engländer mit dem schütteren Haarwuchs war ziemlich gelangweilt von seinem Job als Sänger und Schlagzeuger seiner Haus-Formation Genesis, er wollte weg vom Bombast Rock-Sound dieser Gruppe, die Plattenfirma Atlantic Records hatte ihm einen lukrativen Solistenvertrag angeboten und zudem hatte Collins sich soeben von seiner (ersten) Ehefrau und den beiden Kindern getrennt. Diese Hintergründe sind wichtig, um Face Value in seiner Gänze zu begreifen -- es ist die Platte eines erfolgreichen Musikers in einer ernsthaften Lebenskrise, wovon die meisten der Texte Zeugnis ablegen. Trotz aller Sinnsuche beginnt die Platte mit einem gewaltigen Donnerschlag: dem Klassiker "In the Air Tonight", der eines der bekanntesten und dabei virtuosesten Drum-Soli der Rock-Geschichte enthält. Jedenfalls ein Monster-Track, doch auch etliche der elf anderen Stücke auf Face Value haben es in sich. Etwa das spannungsgeladen-mysteriöse "The Roof Is Leaking", der heitere Soul-Fetzer "I Missed Again" oder die gänsehauterzeugende, tieftraurige Ballade vom verlassenen Liebhaber "If Leaving Me Is Easy". Man mag Phil Collins' späteren Arbeiten Beliebigkeit und Emotionsarmut vorwerfen -- Face Value jedoch ist der akustische Überlebensversuch eines unsicheren Menschen, der gleichzeitig ein fabulöser Musiker mit einem todsicheren Gespür für eingängige Harmonien ist. Kein Wunder, daß das britische Fachmagazin Record Mirror damals empfahl, man möge diese Platte spielen, bis die Tonabnehmer zu Staub zerfallen sind. --Michael Fuchs-Gamböck
Audio
Als Phil Collins mit in The Air Tonight solistisch durchstartete, war das Pulikum verblüfft. Das Album mit den schnittigen Earth, Wind & Fire-Bläsern macht auch heute noch Spaß - und Kasse.
© Audio

Es ist eher unglaubwürdig, dass ein klein gewachsener Mann mit deutlich zurück gewichenem Haaransatz und eher wenig attraktivem Aussehen einer der größten Stars der 80er Jahre werden sollte. Nach 10 Jahren bei Genesis veröffentlichte Phil Collins 1981 sein Solo-Debüt und dieses enthielt den Welthit In the Air Tonight. Collins war bereits recht erfahren bei Aufnahmen und holte sich Kollegen wie Eric Clapton und die Bläsersektion von Earth, Wind & Fire dazu. Die Kombination ergab eine Synthese von Pop, Soul, Mowtown und World Music gelang hervorragend.

Das Sound des heute weltberühmte Schlagzeugsolo auf In the Air Tonight entstand übrigens nicht als Teil der eigentlichen Aufnahme, sondern wurde eher zufällig bei einer vorherigen Aufnahmesitzugn für Peter Gabriel kreiert, bei der Phil Collins ebenfalls am Schlagzeug saß. Collins nutzte das gleiche Team für seine Aufnahme und übernahm auch diesen Effekt. Hierzu wurde ein eigentlich für die Kommunikation mit den Musikern vorgesehenes omnidirektionales Mikrofon mit maximaler Kompression mit dem eigentlichen Schlagzeugsound kombiniert.

Das Audio Fidelity Re-Issue wurde von Steve Hoffman neu digitalisiert und erscheint als 24-Karat-Gold CD. Diese Aufnahme ist deutlich dynamischer als vorherige Versionen und ist zeitweise wirklich leise um dann einen deutlichen Lautstärkesprung zu erlauben. Man hat sich auch den Spass gegönnt den leisen versteckten Bonustrack am Ende des zwölften Stückes beizubehalten. Es ist ein Auszug aus Over the Rainbow und ist eine Reminiszenz an den kurz zuvor erschossenen John Lennon. Durch einen Umzug des Mastering Studios von Kevin Gray konnte dieses Album nicht in HDCD codiert werden.

"...a timeless example of the power of pop fused with a bit of rock and jazz -
running the gamut from Genesis' atmospheric music to Motown to funk, soft rock, regular rock and art rock."

Phil Collins has won seven Grammy Awards, an Academy Award, and two
Golden Globes for his solo work. He was inducted into the Rock and Roll Hall of
Fame as a member of Genesis in 2010. Collins is one of only three recording
artists who have sold over 100 million albums worldwide both as solo artists and
as a principal member of a band.
Collins had spent ten years with Genesis before releasing his debut solo album
in 1981. Face Value shot straight to #7 in the US and transformed him to a solo
star. The international best selling album includes one of his biggest and most
enduring hits, the masterfully executed, "In the Air Tonight," as well as other US or
UK charted singles, "I Missed Again" and "If Leaving Me Is Easy."  He wrote ten
of the album's twelve tracks.
He brought much experience to the studio, collaborating with excellent musicians
creating fresh, brilliant sounds. Eric Clapton, Genesis touring guitarist/bass
player Daryl Steurmer, the Earth Wind and Fire horn section and famed British
sax player Ronnie Scott giving a Motown feel.
Collins saw the potential to fuse synth-pop, soul, soft rock and world music at the
same time, and still with enough weight to maintain a sense of balance to the
musicality. Hugh Pagham engineered the album with Collins.
The production of this album, by Collins and assisted by Hugh Padgham, is
masterful and supremely tasteful
This is the only Phil Collins album to include a hidden track, a 20 second snippet
of "Over The Rainbow" can be heard, though the volume is very low, at the tail
end of the Beatles' "Tomorrow Never Knows" as a tribute to John Lennon, who
died in the same time period that the album was being completed.

Review
by William Ruhlmann

Collins proves himself a passionate singer (and distinctive drummer) with a gift for both deeply felt ballads and snarling rockers. His debut album transformed him from the frontman of Genesis to a solo star who happened to be in Genesis, too. Contains "In the Air Tonight" and "I Missed Again."
 

Condition: E:  EXCELLENT


"Item Condition" notes:

SS / OVP:       CD & LP is factory sealed in shrink-wrap or cellophane.

NEU / NEW:      CD & LP is open and not yet played.(Achtung: = Nicht alle neuen CDs werden vom Hersteller eingeschweißt!)

NM: NEAR MINT   CD & LP Just about in perfect condition.

E:  EXCELLENT   CD & LP Near perfect, may show very light signs of use & maybe one very light scratch.

VG: VERY GOOD   CD & LP  CD has some very minor wear (several very light scratches or marks). If insert, may have dimple marks or very light wrinkles/folds,

G:  GOOD        CD & LP  Some to very heavier wear or tear (some to very scratches throughout the CD), still plays perfectly. If insert, may have some wrinkles, folds, ripples, tears or multiple case. If  case has cracked or is broken.

Demo-Copy:      CD & LP = Promo - not for sale - particularly rare!!

ACHTUNG: Der Verkauf dieses Artikels unterliegt der Differenzbesteuerung nach § 25a UStG.

Es kann deshalb keine Mehrwertsteuer ausgewiesen werden. Bitte um Beachtung!

Collins, Phil Audio Fidelity 24 Karat Gold CD Collins, Phil Audio Fidelity 24 Karat Gold CD

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Suche

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse: