Deutsch English

Kategorien

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Mehr über...

Informationen

Carey, Mariah

Carey, Mariah

12,99 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: sofort Lieferbar

Art.Nr.: 8204
Artikeldatenblatt drucken

Mariah Carey Rainbow CD NEU


Erscheinungsdatum: 2. November 1999
Label: Col (Sony)
Format: Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Tonträger CD
Jahr 1999
Zeit 55:47  
Label Columbia / Sony Music Entertainment
Herstellungsland  A
Musikrichtung Pop
EAN-Nr. 5099749506527
Katalog-Nr. 495065 2


             Tracks

 
 
1. Heartbreaker [Feat. Jay-Z] 4:46   
2. Can't Take That Away [Mariah's Theme] 4:32   
3. Bliss 5:45   
4. How Much [Feat. Usher] 3:31   
5. After Tonight 4:17   
6. X-Girlfriend 3:58   
7. Heartbreaker [Remix] [Feat. Da Brat & Missy Elliott] 4:32   
8. Vulnerability (Interlude) 1:12   
9. Against All Odds (Take A Look At Me Now) 3:25   
10. Crybaby [Feat. Snoop Dogg] 5:20   
11. Did I Do That? 4:16   
12. Petals 4:23   
13. Rainbow (Interlude) 1:33   
14. Thank God I Found You [Feat. Joe & 98 Degrees] 4:17


Inhalt
Die zweijährige Pause seit "Butterfly" nutzte die Sängerin und Songwriterin, die seit 1990 über 115 Millionen Tonträger absetzen konnte, um ihre kreativen Batterien wieder aufzuladen. In den zwölf neuen Songs, darunter zerbrechliche Soul-Tracks wie "Bliss", überzeugt Mariah Carey erneut als außergewöhnlich vielseitige Sängerin, die mit ihrer Stimme unvergeßliche Akzente setzt. Zu den herausragenden Stücken zählen neben sanft groovenden, mit Akustikgitarren-Sounds verzierten Nummern wie "X-Girlfriend" vor allem Titel wie "Crybaby", eingespielt mit Hilfe von Snoop Dogg, und die anschmiegsame Ballade "Against All Odds (Take A Look At Me Now)", ein perfekter Weihnachts-Hit.
 


Rezensionen

Eigentlich fehlt nur noch der Sticker "For Lovers only" auf der Scheibe. So sinnlich wie sich Mariah Carey auf der Cover-Innenseite (mit Lolly im Mund!) auf dem Bett räkelt, windet sie sich auch gesanglich durch die knapp 56 Minuten ihres neuen Albums. Runde zwei Jahre hat die Sängerin den Erfolg des Vorgängers Butterfly in allen Varianten ausgekostet, bis sie auch mal wieder ein paar neue Songs komponierte. Die sind ihr rundum gelungen, und selbst so unterschiedliche Studio-Begleiter wie Jay-Z, Usher, Da Brat & Missy Elliott, Snoop Dogg, Jam & Lewis einlud (um nur einige zu nennen), brachten sie nicht um die Orientierung. Denn ob Mariah nun mit Snoop Dogg lasziv dahinrappt ("Cry Baby") oder eine ihrer Edelballaden ins Mikro haucht (ganz groß: "After tonight"): Ein gediegener Schlafzimmer-Sound war stets das Maß aller Dinge und dem ordneten sich alle Ausführenden äußerst gefühlsecht unter. Die etwas plastikhafte Covergestaltung und Frau Careys allürenhaftes Image täuschen jedenfalls gewaltig: Mit diesem hervorragenden Album liefert sie den Beweis, daß sie in erster Linie eine Künstlerin ist, die zumindest dann zu ganz großer Form aufläuft, wenn es um Thema Nummer eins geht. --Philipp Herschkowitz

Review by Stephen Thomas Erlewine
Mariah Carey claims Rainbow, her first album since divorcing Tommy Mottola, "chronicles my emotional roller coaster ride of the past year," but less subjective listeners could be forgiven for viewing it as simply another Mariah Carey album. After all, all the elements are in place — the crossover dance hits, the ballads, the cameos, the hip producers, the weird cover choice from the early '80s. But dig a little deeper, and her words ring true. Rainbow is the first Carey album where she's written personal lyrics, and allusions to her separation from Mottola are evident throughout the album, even if it doesn't really amount to the "story" she mentions in the liner notes. As appropriate for any introspective album, it's a bit ballad heavy, which makes Rainbow seem a little samey. Yet that's not the only reason the record has a weird sense of déjà vu, since this follows the same formula as its two predecessors, distinguished primarily by her newfound fondness for flashing flesh. That repetition isn't necessarily a problem, since she does formula very well, managing to appeal to both housewives as well as B-boys. Rainbow proves that she can still pull off that difficult balancing act, but it's hard not to be a little disappointed that she'd didn't shake the music up a little bit more — after all, it would have been a more effective album if the heartbreak, sorrow, and joy that bubbles underneath the music were brought to the surface.
 

CD IST UNGESPIELT UND NEU (ABER NICHT VERSCHWEISST) Hülle kann Lagerspuren aufweisen.

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Carey, Mariah

Carey, Mariah

Butterfly

9,99 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Cocker, Joe

Cocker, Joe

No ordinary world

14,99 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Suche

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller Info


Hersteller